fbpx

KOLLAPSOLOGIE III:
ATLANTIS

UrauffĂĽhrung

KOLLAPSOLOGIE III: ATLANTIS​

Peter Koger (AT)

Eine opera@home

Geht unsere Welt im Plastikmüll unter oder ist das alles nur Panikmache? Auch heuer treffen sich ungezählte Expert•innen aus dem Internet zu einer “Konferenz der Kollapsolog•innen”, um der kontroversen Frage nachzugehen, ob der Kipppunkt längst überschritten oder unsere Welt noch zu retten ist.

„Try this at home! Nehmen Sie vor Ihrem Computer Platz und werden Sie Teil der Konferenz KOLLAPSOLOGIE III. Nutzen Sie die Anonymität des Internet, um Ihre Beiträge zu liefern, zu kommentieren, dazwischenzurufen, mitzutanzen. Und bitte: Ziehen Sie Schuhe an.‟

Während die anwesenden Konferenzteilnehmer•innen hoffnungsvoll an Strategien aus der Krise arbeiten, scheinen die aus dem Internet zugeschalteten Expert•innen aus der Perspektive einer längst untergegangenen Zivilisation zu argumentieren. Sind sie vielleicht sogar die Bewohner•innen des sagenumwobenen versunkenen Garbage Patch? Muss man ihr Geblubber ernst nehmen?

Die Online-Oper ATLANTIS (opera@home) versteht sich als symbiotisches GegenstĂĽck zur gleichzeitig stattfindenden Live- Oper DAS ATMEN der OZEANE. Diese beiden AuffĂĽhrungen sind auf vielen Ebenen verbunden und bedingen einander. Zusammen ergeben sie eine hybride Oper.

Das Publikum nimmt ĂĽber eine Internet-Applikation (https://atlantis.mttw.at) an der AuffĂĽhrung teil, die Teilnahme ist also nicht an einen physischen Ort gebunden, es entsteht ein global vernetzter experimenteller Theater-Raum.

Dauer: ca. 60 min.
Sprache:
Deutsch
Hinweis: Online Veranstaltung. Die aktive Mitwirkung der Besucher•innen ist ein maßgeblicher Teil der Aufführung.